Sonntag, den 05. Juli 2020

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Prof. Dr. Detlef Junker

DER BESONDERE VORTRAG
„Sind die USA (noch) eine imperiale Macht?“


Seit der Amtszeit von George W. Bush ist in den USA erneut eine alte Diskussion mit großer Intensität geführt worden, nämlich darüber, ob die USA eine imperiale Macht seien. Im ersten Teil seines Vortrags wird Professor Junker die Paradoxien dieser Debatte beschreiben, im zweiten Teil seine eigene Position darlegen und drittens die gegenwärtige Auseinandersetzung analysieren, die sich mit der Frage beschäftigt, ob die USA "noch" ihre globale Position behaupten können.


bild