Montag, den 10. Mai 2021

Heidelberger Geographische Gesellschaft e.V.

Dienstag, 08. Juni 2021, 19:15 Uhr
Prof. Dr. Roger Keil (York University, Toronto)

Pandemische Geographien: Demokratische Territorien

Pandemien sind per Definition universell. Das gilt insbesondere für COVID-19, die geschichtlich erste Epidemie einer komplett urbanisierten Gesellschaft. Doch die Verbreitung und die Reaktionen auf ihre gesundheitlichen und gesellschaftlichen Folgen des Coronavirus sind geographisch sehr unterschiedlich. In diesem Vortrag, der auf den Erfahrungen mit COVID-19 in den föderalen Demokratien Deutschland und Kanada beruht, geht es um die verschiedenen territorialen Strategien und Konflikte, die in der Bekämpfung des Coronavirus eine Rolle spielten.


Pandemische Geographien: Demokratische Territorien
© R. Keil
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang